In meinem Webshop green-brain-krautrock.de finden Sie alle CDs der Hersteller Longhair, Garden Of Delights, Second Battle, Ohrwaschl und vielen anderen.
Unser Tipp: Krautrock - Music for your Brain Vol. 5 - 6-CD-Box.
Unser Tipp: CAROL OF HARVEST - Carol of Harvest - LP Guerssen Deluxe-Edition EUR 25,92.
Unser Tipp: MISSUS BEASTLY - Dr. Aftershave and the mixed pickles - CD Garden Of Delights EUR 14,99.
Unser Tipp: SUNBIRDS - Sunbirds - CD 1971 Garden Of Delights EUR 14,99.
Unser Tipp: GÄA - Auf der Bahn zum Uranus - LP 1973 Garden Of Delights EUR 19,50.

Vinegar (Koeln) - 1 Alben



INEGAR aus Köln gehörten zu den Vertretern des progressiven Rock in Deutschland.

Im November 1968 traf Wolfgang Grahn (*5.2.1950 in Betzdorf an der Sieg) auf Jochen Biemann und Bernhard Liesegang (*19.9.1949 in Bassum bei Bremen), die, von der selben Schule kommend wie er, inzwischen schon an der Uni waren. Die drei beschlossen, als Gruppe zu spielen. Zwar waren ihre Fähigkeiten damals noch gering, doch brachten sie sich das Notwendige selbst bei. Wolfgang Grahn übernahm das Schlagzeug, Jochen die Gitarre, Bernhard Liesegang Bass und Gesang. Besonders in der Anfangszeit der Gruppe tauschten Bernhard und Jochen bei einzelnen Stücken ihre Instrumente auch gegeneinander aus. Etwas später stieß Dagmar Dormagen hinzu, eine Freundin von Wolfgang, die bei ihm um die Ecke wohnte. Sie spielte Flöte und sang. Als Gruppennamen wählten sie Vinegar (Essig), denn sie wollten schwer verdauliche Musik spielen, kein süßliches Zeug. Einige weitere Leute waren nur kurzzeitig und lose dabei, bis Ende 1969 Rolf Zwirner an der Gitarre und Violine und Ralf Modrow (*30.6.1951 in Halle an der Saale) an der Orgel und als weiterer Sänger hinzukamen. Damit stand die endgültige Besetzung von Vinegar fest. Der Übungsraum lag im Haus von Bernhard Liesegangs Eltern.

Am 11.10.1970 traten sie zusammen mit anderen Gruppen aus dem Kölner Raum beim “Pop-Festival im Action-Center” auf der Photokina Messe, Köln-Deutz, Halle 14 auf und kamen beim dortigen Wettbewerb auf den dritten Rang. Unter den Zuhörern war auch Günter Purrmann, Sohn des Verlagsinhabers Werner Purrmann aus Unterjesingen bei Tübingen. Der Verleger war so begeistert von ihnen, dass er sie zu Plattenaufnahmen einlud. Diese fanden am 9.1.1971 im Studio Rottenburg statt, unter Leitung von Kurt Schuh. Die fünf Stücke, die gemeinsam im Proberaum aus den Ideen der einzelnen Gruppenmitglieder entwickelt worden waren, wurden noch im gleichen Jahr als LP “vinegar” (Phono Verlag WP 710101 / Resco TST 76992) veröffentlicht, in einer Auflage von 1000 Stück, gefertigt vom Presswerk der Teldec Hamburg. Die Verlagsrechte lagen beim inzwischen verstorbenen Werner Purrmann.

(Quelle: http://www.vinegar-music.de)

Vinegar (Koeln)
Vinegar LP,CD
1971



01. Missi Solis (12:15)
02. Sawmill - Teil I (5:22)
03. Sawmill - Teil II (5:05)
04. Der Kaiser auf der Erbse (7:04)
05. Fleisch (7:04)



© www.krautrock-musikzirkus.de