In meinem Webshop green-brain-krautrock.de finden Sie ein umfangreiches Krautrock-Sortiment:

Neu: KROKODIL - An Invisible World Revealed - CD 1971 Digipack Krokodil Records.
Neu: VARIOUS - Love & Peace 1970 - 2 LP Longhair.
Neu: STAGG - Swf - Session 1974 - LP Longhair.
Neu: NEKTAR - Megalomania - LP 2018 Sireena.
Neu: CORPORAL GANDER'S FIRE DOG BRIGADE - On The Rocks - LP Longhair.

R.S.Rindfleisch - 1 Alben



Die Gruppe R.S.Rindfleisch entstand 1967/68 und spielte in verschiedenen Besetzungen, bis zu ihrer Auflösung 1972. Die bekannteste Formation bestand aus Schlagzeuger Herman Rarebell (später Drummer der Scorpions), Sänger Pedro Schemm (der Mann mit der goldenen Stimme),Tony Schäfer (schon in den 70gern ein Gitarrenvirtuose) und dem Bassisten Gerd Schneider(ein Mann mit viel Power).

Das Besondere an der Band war ihre Power und ihre Improvisationskunst. Die Band war eine Sensation für das Saarland, so etwas hatte es zuvor noch nie gegeben. R.S.Rindfleisch war anders als die Bands, die es davor gab. Sie spielten Lieder von Led Zeppelin, Hendrix, Gallagher und Cream, als hätten sie diese Songs selbst geschrieben. Das Feeling, das sie rüberbrachten, war dem der großen Gruppen gleich. Sie hatten auch nie das Gefühl, unter diesen Bands zu stehen. Hier hatten sich vier Musiker gefunden, die jeder für sich ihrer Zeit an Engagement und Musikalität weit voraus waren und einen eigenen Sound hatten.

Der Name R.S.Rindfleisch
kam von ihrem Drummer Herman Rarebell, der schon immer für außergewöhnliche Sachen war. Das war halt revolutionär und das wollten wir ja damals als Rock-Musiker auch sein. Sie brachen ihre Lehren und Schulen ab und warfen sich in die Welt der Rockmusik. Was sehr erfolgreich anfing, endete in den amerikanischen Clubs. Die Gruppe trennte sich und die 4 gingen aus verschiedenen Gründen nach England, London. Herman Rarebell lernte die Scorpions kennen und wurde für 18 Jahre ihr Drummer. Pedro Schemm spielte in verschiedenen Bands und Tony Schäfer faßte Fuß im bürgerlichen Berufsleben. Gerd Schneider ging den Weg in die Hölle. Heute nach 30 Jahren haben sie sich wieder getroffen und es ist wie am ersten Tag. Die gleiche Energie ist wieder da, als wären sie nie auseinander gewesen.
(www.gsband.de)

R.S.Rindfleisch







von links nach rechts
Petro Schemm, Hermann Rarebel, Gerd Schneider u. Tony Schäfer
(www.gsband.de)




(www.gsband.de)




(www.gsband.de)




(www.gsband.de)



© www.krautrock-musikzirkus.de