In meinem Webshop green-brain-krautrock.de finden Sie alle CDs der Hersteller Longhair, Garden Of Delights, Second Battle, Ohrwaschl und vielen anderen.
Unser Tipp: Krautrock - Music for your Brain Vol. 5 - 6-CD-Box.
Unser Tipp: CAROL OF HARVEST - Carol of Harvest - LP Guerssen Deluxe-Edition EUR 25,92.
Unser Tipp: MISSUS BEASTLY - Dr. Aftershave and the mixed pickles - CD Garden Of Delights EUR 14,99.
Unser Tipp: SUNBIRDS - Sunbirds - CD 1971 Garden Of Delights EUR 14,99.
Unser Tipp: GÄA - Auf der Bahn zum Uranus - LP 1973 Garden Of Delights EUR 19,50.
Referenzen: Skyrider

Pell Mell (Marburg) - 6 Alben



In der Universitätsstadt Marburg begannen Anfang 1971 die Proben der Rockgruppe PELL MELL,
die sich bereits fünf Monate später mit einem ersten Platz im Wiesbadener Beatband-Wettbewerb
anläßlich der „Juma“ auszahlten. Allerdings trennte sich die Band im Juli „aus musikalischen
Gründen“. Im Oktober 1971 ließen sich THOMAS SCHMITT (14.2.50, Geige, Flöte, Gitarre), BRUNO
„MITCH“ KNIESMEIJER (4.12.49, Schlagzeug), RUDOLF SCHÖN (14.10.49, Gesang, Gitarre), JÖRG
GÖTZFRIED (14.1.51, Bass) und HANS OTTO PUSch (Klavier, Orgel) PELL MELL wieder aufleben.
Das neue musikalische Ziel: „Eine Synthese aus Popmusik, Jazz und Werken alter Meister“
(Schmitt). Im Frühjahr 1972 nahmen die Fünf das Album „Marburg“ auf, das sie mit „nuancierten
Piano- und Orgelpassagen und klassisch geprägten Streichersätzen und den Rockelementen von
Gitarre, Bass und Schlagzeug“ (POP) bestückten. Auffallend waren die gemeinsamen Auftritte mit
verschiedenen Schüler- und Studentenorchestern, so 1972 und 1973 in der Frankfurter
Jahrhunderthalle, bei „Pop 73“ in der Niedersachsenhalle Hannover und einem 74er Konzert in
Freiburg (Eissporthalle). Während HANS OTTO PUSCH 1973 seinen Wehrdienst leistete, bediente
DIETRICH J. NOLL bei PELL MELL Orgel und Piano.
Auf dem zweiten, erstmals bei Philips verlegten Album „From The New World“ gelang ihnen zwar
„keine nahtlose Einheit von Rock und Klassik,“ denn da „klafften zwischen den einzelnen Parts
noch nicht überbrückte Lücken, aber die Synthese ist ihnen recht gut gelungen“ (SOUNDS). Die LP
wurde 1978 neu abgemischt und auf dem Mini-Label Ylaps wiederveröffentlicht.
HANS OTTO PUSCH verließ die Band im Dezember 1974. Für ihn rückte der Keyboardspieler
CHERRY HOCHDÖRFER (5.4.51) nach: HOCHDÖRFER, Assistent an der TH Darmstadt, spielte
schon bei Frame und Nine Days Wonder.
1975 nahmen PELL MELL die dritte LP „Rhapsody“ auf, die allerdings erst ein Jahr später
veröffentlicht wurde. Darauf bearbeiten sie einerseits klassische Werke von Liszt und
Rachmaninoff, andererseits wirken sie mit Eigenkompositionen „besser, weil weniger bombastisch“
(MUSIK JOKER). Ihr „geballtes Bündel an hoher Musikalität und Ideenreichtum“ (KÖLNER
RUNDSCHAU) entfalteten sie u. a. im August 1975 beim Rock/Jazz Festival in Bilzen. Im Rahmen
der Sendung „Nachtmusik“ zeichnete der WDR im Dezember 1976 die PELL MELL-Version der
Moldau von Smetana auf.
Auf Einladung der Polish Jazz Society absolvierte PELL MELL im März/April 1977 eine zehntägige
Konzertreise durch Polen und fand bei insgesamt 45.000 Zuhörern begeisterte Zustimmung.
Auf dem 78er Album „Only A Star“ verzichtete die Gruppe auf weitere Klassiker-Bearbeitungen
und spielte Kompositionen des Bandleiters THOMAS SCHMITT ein. PELL MELL erweist sich darauf
als technisch ausgereift und überrascht mit guten Vokal-Einsätzen. Allerdings bleibt fraglich, ob
viele Hörer den Spannungsbogen von der Klassik über Rock’n’Roll bis zu Jazzpassagen
nachvollziehen konnten.
Mit neuen Namen, neuer Musik und neuen Mitgliedern paßte sich Gruppenchef SCHMITT 1980 dem
Zeitgeschmack an. Als Skyrider spielten SCHMITT (Gitarre, Keyboards, Bass, Geige), MICHAEL
GREBE (Gesang), RALPH FRICKE (Gitarre), STEPHAN REHLICH (Bass), WERNER ETTLING
(Schlagzeug) und OTTO PUSCH (Piano, Orgel) nun Rockmusik amerikanischen Zuschnitts ein, „die
wohl zwischen dem liegt, was Boston und Toto machen“ (SCHMITT). Mit diesem Programm
beteiligte sich die Gruppe neben Cloud, Supermax und Steppenwolf an einer Südeuropatournee.
1981 kehrte THOMAS SCHMITT mit dem Album „Moldau“ noch einmal zum Konzept des Klassik-
Rocks zurück. Auch dieses Werk entstand in der Skyrider-Besetzung. Während SCHMITT für eine
Plattenseite Smetanas klassische Vorlage neu arrangierte, bestückte er die zweite Seite mit
eigenen, klassisch angehauchten Kompositionen.
Letztmalig ging die Gruppe im Winter 1981 als PELL MELL auf Tournee.
Discography:
MARBURG Bacillus/Bellaphon BLPS 190090, 1972
FROM THE NEW WORLD Philips 6305 193, 1973
RHAPSODY Venus VB 76-1 PM a/b, 1976
HOT ICE Polydor 2417 111, 1977
ONLY A STAR Venus V78 PMF-1006, 1978
MOLDAU Cain CL 5821, 1981
Skyrider:
SKYRIDER PM-Records PM 580, 1980
[Günter Ehnert, Detlef Kinsler, Rock in Deutschland, Taurus Press, 1998]


    CD 1 „Marburg“ & „From The New World”
01. The Clown And The Queen 08:51
02. Moldau 05:30
03. Friend 07:11
04. City Monster 08:42
05. Alone 09:26
06. From The New World 16:03
07. Toccata 04:04
08. Suite I 08:02
09. Suite II 11:24
   
    CD 2 „Rhapsody“ & „Only A Star”
10. Frost Of An Alien Darkness 09:21
11. Wanderer 02:32
12. Can Can 03:37
13. Prelude 03:17
14. Desert In Your Mind 06:17
15. The Riot 06:07
16. Paris The Past 08:07
17. Count Down 04:52
18. Daydreamer 04:34
19. Only A Star 04:20
20. Across The Universe 06:14
21. Disillusion 08:43
22. Trailors In Movie Halls 03:44
23. Phoebus Is Dead 07:11
   
    CD 3 „Moldau”
24. Moldau Part One 05:35
25. The Farmers Wedding 03:28
26. The Nymph Dance 03:18
27. Moldau Part Two 07:44
28. Gliding 02:41
29. Dark Valley Part One 03:32
30. Dark Valley Part Two 02:23
31. Dark Valley Part Three 04:33
32. Dark Valley Part Four 04:39
   
    CD 4 „Skyrider” & Skyrider 2”
33. On My Line I 00:18
34. Skyrider 02:08
35. Great Beautiful Crime 04:30
36. Time Of The Season 04:07
37. Written On A Granite Hill 03:51
38. I Don`t Wanna Leave You Now 04:13
39. On My Line II 04:03
40. Up To Sky 03:05
41. Love`s In My Eyes 03:43
42. Save Two Birds 05:07
43. Fighter Of The Sun 04:03
44. Looks Like Rain 04:42
45. Loadie 04:28
46. Rock'n'Roll On The Highway 03:05
47. Broken Harmony 06:27
48. Right In Your Hands 04:33
49. Song For Rosalie 03:52
50. Hello Angel 03:58
51. I'm In Love 03:49
52. Heart On Ice 04:06

Pell Mell (Marburg)
Marburg LP,CD
1972



01. The clown and the queen
02. Moldau
03. Friend
04. City monster
05. Alone
   

Pell Mell (Marburg)
From the new world LP,CD
1973



01. From the new world
02. Toccata
03. Suite I
04. Suite II

Pell Mell (Marburg)
Rhapsody LP
1976



01. Rhapsodie
02. Prelude
03. Desert in your mind
04. The riot
05. Paris the past
   

Pell Mell (Marburg)
Only A Star LP
1977



01. Count down
02. Daydreamer
03. Only a star
04. Across the universe
05. Disillusion
06. Trailers in movie halls
07. Phoebus is dead
   

Pell Mell (Marburg)
Moldau LP
1981



01. Moldau > Moldau (Part 1)
    The Farmers Wedding
    The Nymph Dance
02. Moldau (Part 2)
03. Gliding
04. Dark Valley (Part 1-4)


© www.krautrock-musikzirkus.de