In meinem Webshop green-brain-krautrock.de finden Sie alle CDs der Hersteller Longhair, Garden Of Delights, Second Battle, Ohrwaschl und vielen anderen.
Unser Tipp: Krautrock - Music for your Brain Vol. 5 - 6-CD-Box.
Unser Tipp: CAROL OF HARVEST - Carol of Harvest - LP Guerssen Deluxe-Edition EUR 25,92.
Unser Tipp: MISSUS BEASTLY - Dr. Aftershave and the mixed pickles - CD Garden Of Delights EUR 14,99.
Unser Tipp: SUNBIRDS - Sunbirds - CD 1971 Garden Of Delights EUR 14,99.
Unser Tipp: GÄA - Auf der Bahn zum Uranus - LP 1973 Garden Of Delights EUR 19,50.

Empty C (Frankfurt) - 1 Alben



THE EMPTY C nannten sich 1967 ein paar Jungs aus Frankfurt, die anfangs noch vorwiegend Stücke von den Rolling Stones, den Box Tops ("The Letter" und "Cry like a baby"), Deep Purple und Free nachspielten. Am Schlagzeug saß Ephraim "Meffi" Völker, die Tasten bediente Michael Berg, die Gitarre zupfte Klaus Larisch, den Baß Rolf "Porky" Weber (11.5.1953 in St. Augustin), und der Sänger hieß ebenfalls Rolf, doch kann sich an seinen Nachnamen niemand mehr erinnern. Nachdem man in der Umgebung schon recht bekannt geworden war, auch durch eine wilde Bühnenschau, wurde Klaus Larisch Anfang 1969 von Heinz Kühne (15.7.1952 in Braunschweig) abgelöst.

In dieser Besetzung veröffentlichte man wenige Wochen später die Single "Porkys blues" / "The night" (BEG BIT 21) in einer Auflage von 1000 Stück, aufgenommen im Biton-Studio in Frankturt-Heddenheim. Die Texte stammen jeweils von Michael Berg, die Musik von Rolf Weber. Auf der Hülle sieht man hinten von links nach rechts Sänger Rolf, Meffi und Heinz Kühne, vorne Rolf Weber und in der Mitte Michael Berg. Das Kürzel BEC steht wohl für "Berg Empty C". Der recht wohlhabende Vater von Michael Berg hatte mit einer Spende von 6000 DM - damals viel Geld - nicht nur die Platte ermöglicht, sondern auch den Kauf einer neuen Anlage. Obwohl die Single ein paarmal im Rundfunk gespielt wurde, verlief der Absatz doch recht schleppend, und mehr als 200 Stück konnte man nicht unter die Leute bringen. Nun sprang wieder besagter Vater mit seinen guten Beziehungen ein und verkaufte die übrigen 600 Stück in eines der arabischen Emirate, wo er offenbar einen Abnehmer dafür gefunden hatte. Weiteres über ihren Verbleib ist nicht bekannt.

Nach der Plattenveröffentlichung träumte die Gruppe von einer Englandtour, die auch hätte stattfinden können: Die Verbindungen waren geknüpft, aber dann erschien der Aufwand doch zu groß und das wirtschaftliche Wagnis auch. Ende 1970 war es mit Empty C vorbei, und die einzelnen Mitglieder zerstreuten sich in alle Winde.

Rolf Weber veröffentlichte 1995 mit den Blues Busters im Selbstverlag die englischsprachige CD "Der aufregend andere Blues". Heute spielt er bei Deep Down Under und brachte 1999 unter seinem Namen die Piano-CD "Magic Web" mit ausschließlich eigenen Stücken heraus. Heinz Kühne veröffentlichte 1976 mit Galaxy (alias Waniyetula) die LP Nature's clear well (D: Venus V78 GA-F1005: 1999 als CD auf Spalax erschienen) und 1983 mit Waniyetula die empfehlenswerte Artrock-LP "A dream within a dream" (Klangkunst KK 2811-018-12). Klaus Larisch wurde später Mitbegründer der Beatles Revival Band.
[Quelle & Copyright: "Garden Of Delights"]

Empty C (Frankfurt)
Porky's blues / The night 7"
1969



01. Porky's blues
02. The night

© www.krautrock-musikzirkus.de