In meinem Webshop green-brain-krautrock.de finden Sie ein umfangreiches Krautrock-Sortiment:

Neu: KROKODIL - An Invisible World Revealed - CD 1971 Digipack Krokodil Records.
Neu: VARIOUS - Love & Peace 1970 - 2 LP Longhair.
Neu: STAGG - Swf - Session 1974 - LP Longhair.
Neu: NEKTAR - Megalomania - LP 2018 Sireena.
Neu: CORPORAL GANDER'S FIRE DOG BRIGADE - On The Rocks - LP Longhair.

Brüning, Uschi (DDR) - 2 Alben



Uschi Brüning-Platten sind in mehrfacher Hinsicht Raritäten. Einmal, weil Uschis letzte LP schon vor ca. acht Jahren aufgenommen wurde, und andererseits, weil sie eine Sängerin von seltenem Format ist, die sich außerdem in den fließenden Grenzen zwischen Pop-Musik und Jazz im weitesten Sinne schwer einordnen läßt.“ So schrieb 1982 Ernst-Ludwig Petrowsky. Und recht hat er. Uschi Brüning, geboren am 4. März 1947 in Leipzig, begann sie als Gitarristin in verschiedenen Amateurbands. Während der Ausbildung zur Justizbeamtin und der späteren Tätigkeit als Justizsekretärin blieb sie der Musik treu. 1970 wechselte Uschi Brüning musikalisch ins Profilager. Sie wollte immer Schlager singen, 1972 gelang es ihr mit dem Titel "Dein Name". Sie bekam beim Schlagerfestival in Dresden den 2. Platz. Es folgten einige Aufnahmen im Rundfunk, von denen einige auf Amiga-Singles erschienen. Die Zusammenarbeit mit dem Günther Fischer Quintett gipfelte 1973 und 1974 in LP-Veröffentlichungen. 1975 gründete Uschi ihre eigene Band unter dem Namen Uschi Brüning & Co. (Quelle: www.ostbeat.de)


01. Welch ein Zufall
02. Wenn es so ist
03. Jemand ...
04. Erinnerung an Jürgen H.
05. Eifersucht
06. Szekesfehervar
07. Komm nie wieder
   

Brüning, Uschi (DDR)
Uschi Brüning und Günther Fischer LP
1974



01. Ohne Lieder leben
02. An H. E.
03. Vielleicht
04. Einen Tag lang
05. Gestern abend
06. Er verließ mich vor dem Morgen




© www.krautrock-musikzirkus.de